Marigold Nakagawa

#1 von Aoi , 21.10.2011 15:52

Name: Marigold Nakagawa
Spitzname: Mari
Geburtstag: 16. Oktober
Alter: 16 Jahre
Herkunft: Kōbe, Kansai-Region, Japan
Rasse: Mensch
Familie: Masubi Nakagawa, Zieh-Großmutter; restliche Familie unbekannt
Beziehungsstatus: Single

Sonstiges: Ihr Name Marigold bedeutet Ringelblume. Sie besucht gerne den Stadtpark und liebt sonnige Tage. Sie ist süchtig nach Shōyu(=Sojasoße) und isst diese zu jedem erdenklichen Gericht. Zudem bekam sie zu ihrem 12. Geburtstag ein Katana und trainiert damit seit vier Jahren Kenjutsu (allerdings nicht im Verein).

Charakter: Mari ist eine sehr aufbrausende Persönlichkeit. Einerseits versucht sie zwar immer gut gelaunt und freundlich rüberzukommen, andererseits brennt bei ihr schnell die Sicherung durch, wenn ihr etwas nicht in den Kram passt.

Stärken: Optimistisch, geschickt im Umgang mit Pflanzen und Kräutern, selbständig und diszipliniert

Schwächen: Ungeduldig, Stimmungsschwankungen (dem Wetter entsprechend), hitzköpfig

Spezielle Fähigkeit: Paralyse; Elektrizität zu bündeln und zu benutzen. Allerdings hat sie kaum Kontrolle über ihre Kraft. Unglück, Trauer, Schmerzen oder Unwohlsein sind Auslöser für diese spezielle Fähigkeit.
Zudem bezieht Mari ihre Kraft von der Sonne, von der sie geradezu aufgeladen wird. Bei schlechtem Wetter wird ihre Stimmung dementsprechend miesmütig.

Biografie: Schon seit Mari sich erinnern kann, lebt sie bei der alten Kräuterfrau Masubi Nakagawa. Diese hatte sie damals als Baby bei sich aufgenommen. Allerdings konnte Mari auch durch ihre Zieh-Großmutter nichts über ihre richtige Familie herausfinden.
In der Schule spielte Mari stets die Rolle der Außenseiterin, da Masubi-bāchan in der Nachbarschaft als Hexe und Zauberin verschrien war. Zudem merkte Mari oft, wie sehr sie sich von anderen Mädchen in ihrem Alter unterschied.
Sie interessierte sich weder für 'angesagte' Musik noch für Parties.
Lieber verbrachte sie ihre Freizeit mit dem Züchten von Kräutern in Masubi-bāchans kleinem Garten. Mari hatte viel von der alten Dame gelernt, welche ebenfalls ein Händchen im Umgang mit Pflanzen hatte.
Vor ungefähr einem Jahr kam es in der Schule zu einem Zwischenfall, bei dem Mari einem Mitschüler einen Stromschlag versetzte, nachdem es zwischen den beiden zu einem heftigen Streit gekommen war. Mari wurde daraufhin der Schule verwiesen und war total überfordert, da sie sich nicht erklären konnte, was dort genau mit ihr geschehen war.
Sie erfuhr von ihrer Zieh-Großmutter von dem Aberglaube, demnach ein Gewitter aufziehe, nachdem man eine blühende Ringelblume (=Marigold) pflücke.
Erst diese neue merkwürdige Fähigkeit, welche sie noch nicht einmal bewusst einsetzen konnte und dann dieser mysteriöse Brief, der vor einigen Tagen ankam. Mari wusste nicht genau was sie denken sollte, aber vielleicht war dies für sie die Möglichkeit, ein neues Leben zu beginnen.

Aussehen:

 
Aoi
Beiträge: 79
Registriert am: 19.10.2011


   

**

Hier gehts zur RPG Topliste Rollenspiel Topliste Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Seite bei Topsitetube bewerten Fantasy Science-Fiction Topliste Vote für uns!
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen